3D-Modelle im aktuellen Monats-Update von Office 365 (Home Professional)

In PowerPoint, Word, Excel und Outlook 2016 (in E-Mails) stehen nun unter der Registerkarte EINFÜGEN, in der Gruppe ILLUSTRATIONEN, 3D-Modelle zur Verfügung.

(Hinweis: Dieser Tipp gilt nicht für Business Pro-Versionen die nur zweimal pro Jahr upgedatet werden).

Als Dateitypen können folgende 3D-Modelle importiert werden:

Abb. 1 Mögliche 3D-Modelle

Eine umfangreiche Auswahl an 3D-Modellen steht online zur Verfügung. Klicken Sie dazu auf den Auswahlbefehl 3D-MODELLE und wählen Sie AUS ONLINEQUELLEN.

Abb. 2 Auswahlbefehl 3D-MODELLE, Befehl AUS ONLINEQUELLEN

Das Dialogfenster ONLINE-3D-MODELLE wird eingeblendet:

Abb. 3 Dialogfenster ONLINE-3D-MODELLE

Doppelklicken Sie die gewünschte Kategorie oder verwenden Sie die Suche ganz oben im Dialogfenster und doppelklicken Sie dann das entsprechende 3D-Modell, um dieses herunterzuladen. In der Mitte des Objekts finden Sie eine Steuerungsschaltfläche, um das Objekt auf den beiden Achsen zu drehen. Am besten ziehen Sie einfach mal daran, um die Wirkung zu erleben.

Abb. 4 Objekt drehen

 

 

Über die Kontextregisterkarte 3D-MODELLTOOLS stehen Ihnen weitere Befehle wie z.B. Ansichten oder ein Objektzoom zur Verfügung.

Aktivieren Sie den Befehl VERSCHIEBEN UND ZOOM, wird auf der rechten Seite des Objektrandes ein Lupensymbol mit Plus-Zeichen eingeblendet.

Abb. 6 Befehl VERSCHIEBEN UND ZOOM und eingeblendetes Symbol

 

08

 

 

Ziehen Sie nach oben, um das Objekt zu vergrössern und so nur noch einen Objektausschnitt zu sehen bzw. nach unten, um dieses zu verkleinern.

Abb. 7 Objektausschnitt vergrössern

Wenn Sie das Objekt insgesamt vergrössern bzw. verkleinern möchten, gehen Sie wie üblich vor, indem Sie an einer der Objektecken ziehen.

Viel Spass beim Ausprobieren!
Toni Lumiella

Toni Lumiella

Product Manager CAS, Eidg. Ausbilder FA, Informatiker, MOS Master 2016, MOS Master 2013, MOS Master 2010 und Microsoft Certified Trainer.
Als Product Manager und Fachbereichsleiter Office-Anwendungen und Access-Datenbanken ist Toni Lumiella seit Juli 2011 bei Digicomp verantwortlich für die Anwenderschulungen, die eigenentwickelten Kursunterlagen und die Erweiterung des Portfolios in diesen Bereichen. Seit über 30 Jahren ist das Unterrichten seine grosse Leidenschaft, 16 Jahre davon in der Informatik, seit Ende 2000 bei der Digicomp. Als Quereinsteiger wechselte er 1999 während seiner Ausbildung zum SIZ-Supporter in die Informatik als IT-Supporter, während seines Studiums zum Wirtschaftinformatiker 1 war er als IT-Koordinator tätig.

Diesen Artikel kommentieren

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.